Menü

LAN X-Plosion

..:: RDG-LAN e.V. & ..:: LAN X-Plosion e.V.

Login

Suchen

Partner

Aquatuning
PC-Spezialist Bamberg

Serverprobleme *

Serverprobleme
Sonntag, 07.11.2010 10:15
Manuel "Fr33man" Vogel
Als wenn euch diese Überschrift nicht bekannt vorkommen würde.. doch diesmal liegt der Fall etwas anders. Hier der Auszug der Mail vom Hoster:

wir möchten uns bei Ihnen für unseren Ausfall der Server bei Ihnen entschuldigen.

Ich möchte Ihnen den Sachverhalt kurz genauer erläutern:
Wir haben seit letztem Jahr unsere Hardware sowie die Technische Anbindung über Feronet (Herrn Armin Kneip) bezogen. Seit Januar ist Herr Kneip für uns nicht mehr zu erreichen gewesen.

Nun hat sich unser Vertragspartner Herr Kneip gestern bei uns gemeldet und uns unter anderem eine Rechnung über die letzten acht Monate geschickt. Mit dieser Rechnung waren wir nicht einverstanden, weshalb wir diese per E-Mail reklamiert haben. Dies ist innerhalb weniger Stunden passiert.

Soeben kam ich dazu ein sehr unfreundliches Gespräch seitens Herrn Kneip zu führen. Unter anderem teilte er mir mit, dass es ihm egal wäre was passiert, er lediglich Pleite ist und noch Geld benötigt. Unseren Uplink im Rechenzentrum würde er erst nach Eingang des Geldes wieder freischalten.

Wir haben der Rechnung zunächst unter vorbehalt zugestimmt, damit unsere Server wieder aktiviert wurden. Ich musste mir am Telefon viele Beleidigungen, welche unter der Gürtellinie landeten anhören.

Ich möchte Sie - als unsere Kunden - daher informieren, dass wenn es in der nächsten Zeit zu kompletten Ausfällen kommen sollte, welche auch unsere Webseite betreffen, kein definitiver Ausfall vorliegt. Sehr wahrscheinlich ist dann Herr Kneip wieder mit irgendetwas nicht zufrieden... .

Wir werden derzeit alles daran setzen unsere Server in die Hände eines anderen Kollegen zu geben, damit der uneingeschränkte Betrieb bei uns weiter gehen kann.

Ich bitte in dieser Sache um Ihr Verständnis und versichere Ihnen, dass wir alles mögliche (und rechtliche) in Angriff nehmen werden um diese Probleme mit Herrn Kneip aus der Welt schaffen zu können.



Mit freundlichen Grüßen,
Ihr AB-Webspace Team

Auf Grund dessen wird es derweil wohl zu Problemen im e-mail Verkehr kommen. Ich hoffe, dass das Problem uns nicht mehr so lange Betrifft.

MfG
Fr33man
8 Kommentare
CommentsCave >> News Comments > Serverprobleme
Antwort erstellen
 Autor Thema: Serverprobleme
TheFroggy
07.11.2010 um 16:08 QuoteProfileSend PM


Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 706

1UP
Kränk
__________________


Wenn Inkompetenz tuten würde, wären wir alle taub.
 
Qwitschibu
08.11.2010 um 10:00 QuoteProfileSend PM

Moderator

Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 227

So ein Rotz ich will Emails schreiben und empfangen können
 
Duffm@n
09.11.2010 um 15:30 QuoteProfileSend PM


Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 216

Gibts nen Termin, bis wann das mit den EMails wieder gehen soll?
 
Fr33man
10.11.2010 um 21:01 QuoteProfileSend PM

Moderator

Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 337

Bin dabei da einen Termin rauszufinden. Hab dem Hoster desswegen Heute ne Mail geschrieben. Hoffe, dass ich dazu Morgen mehr weiß.
Aber nervig is das alle Mal!

Ich halte euch auf dem laufenden!
 
Qwitschibu
13.11.2010 um 12:54 QuoteProfileSend PM

Moderator

Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 227

So Server gehen wieder seit gestern Email empfang und senden wieder möglich mfg Q
 
TheFroggy
13.11.2010 um 12:57 QuoteProfileSend PM


Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 706

1UP
Und jetzt schnell denn anbieter wechseln ;-)
__________________


Wenn Inkompetenz tuten würde, wären wir alle taub.
 
Fr33man
13.11.2010 um 19:17 QuoteProfileSend PM

Moderator

Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 337

So, alles sollte nun wieder Laufen. Hier für alle, die es interessiert, die offizielle Stellungnahme von AB-Webspace:

Zitat:
wie Sie wahrscheinlich bereits gemerkt haben, sind Ihre Webseiten wieder aus dem Internet zu erreichen.
Mit dieser Information möchten wir Sie - als Kunden von AB-Webspace - über die aktuellen Geschehnisse
und über die Maßnahmen in den kommenden Tagen und Wochen informieren:

1) Stellungnahme
Die Situation - wie Sie in den letzten Tagen entstanden ist - rührte aus verschiedenen Aspekten her.
Zum einen erwies sich die Kommunikation mit unserem ehemaligen Vertragspartner in den letzten zehn Monaten
mehr als schwierig. Anfragen unsererseits wurden nicht beantwortet oder gelöst. Glücklicherweise gab es
für uns keine Technischen Probleme, welche ein Eingreifen unseres Vertragspartners erfordert hätten.
Zu Beginn dieser Zeit wurde uns mitgeteilt, dass es unserem Vertragspartner gesundheitlich wohl nicht
besonders gut ginge. Dies haben wir natürlich nicht als Nachteil gesehen, sondern wünschten ihm gute Besserung.

Nach nun fast zehn Monaten meldete sich unser ehemaliger Vertragspartner telefonisch bei uns und teilte
mir mit, dass er keine Lust mehr auf Kunden wie uns hätte. Zusätzlich erreichte uns innerhalb von kürzester
Zeit eine Rechnung, welche wir aus verschiedenen (berechtigten) Punkten reklamierten.
Die Konsequenz war dann, dass unser Uplink (die Verbindung ins Internet) ohne vorherige Absprache, einer Einhaltung
einer Frist oder sonstiger Information abgeschaltet wurde. Die Server waren offline. Das war zum Donnerstag.
Wir befanden uns zu diesem Zeitpunkt in keinem Zahlungsverzug und hatten keine offenen Rechnungen vorliegen.
Eine Abschaltung war zu diesem Zeitpunkt somit mehr als Fragwürdig.

Nach langen Diskussionen (und Beleidigungen am Telefon) wurde uns klar gemacht, dass kein Interesse an einer
Lösung bestünde, welche eine Zufriedenheit aller zu Tage fördern sollte. Die Drohungen, dass Server
verwertet, mit Hämmern bearbeitet und verkauft werden, sollten wir nicht binnen weniger Tage zahlen ließen
uns zu dem Entschluss kommen, dass es besser wäre, diesen \"Kampf\" im Hintergrund auszufechten und
unsere Server auf neue Ausweichsysteme wieder in Betrieb zu nehmen. Die Theorie war auch sehr einfach:
Da unsere Server zum Großteil alle virtualisiert sind, lassen sich Festplatten bequem exportieren und
wieder importieren. Leider waren vier von vier Backups fehlerhaft. Derzeit können wir leider nicht nachweisen,
dass der Uplink zwischenzeitlich in der Nacht immer wieder einmal getrennt wurde, jedoch vermuten wir dies.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass mehrere Backups immer defekt sind.

Zu diesem Zeitpunkt befanden wir uns bereits am Sonntagnachmittag.
Als die defekten Backups festgestellt wurden, entschlossen wir uns die Backups alternativ aus dem System heraus
zu erstellen. Sodass wir zumindest einen Teil der Daten sichern und wiederherstellen können, sollte es zum Gau kommen.

Am Montag gegen acht Uhr wurden die Server erneut abgeschaltet. Wir befanden uns zu diesem Zeitpunkt noch immer
nicht im Zahlungsverzug, sodass eine Abschaltung weiterhin rechtswidrig und den eigenen Verträgen unseres
Vertragspartners widersprach.

Zwischenzeitlich war nun auch kein Zugriff mehr für uns möglich und unsere Kommunikationswege per
E-Mail und Telefon waren definitiv abgeschnitten. Eine fortlaufende Information über Twitter war aus verschiedenen
rechtlichen Gründen nicht immer möglich.


2) Weitere Maßnahmen und Serverprüfungen
Aufgrund dessen, dass unser Vertragspartner die Server für einige Tage bei sich in den Bürogebäuden gelagert hat
ist es nicht auszuschließen, dass ein unberechtigter Zugriff auf einzelne Bereiche der Server stattgefunden hat.
Um dies zu prüfen, werden wir die Server genauestens untersuchen. Wir gehen nicht davon aus, dass ein Zugriff
stattgefunden hat, jedoch möchten wir uns vergewissern, ob sich Daten im System befinden, die dort
nicht hinein gehören. Dazu wird es notwendig sein, einzelne Dienste in der kommenden Nacht kurzzeitig zu stoppen
und Wartungen durchzuführen. Diese Wartungen werden jedoch auf die späten Nachstunden gelegt, sobald keine Last mehr
auf den Server besteht. Sie werden von den Arbeiten nichts mitbekommen.

Weiterhin werden wir unsere Infrastruktur erweitern. Das bedeutet, dass Server mehrfach gesichert im Rechenzentrum
und einer parallel existierenden Location untergebracht werden. Sollte wider Erwarten ein System oder eine Location
nicht zu erreichen sein können wir die Datenverbindungen auf die zweite Location neu routen. Diesbezüglich werden wir
im Laufe der kommenden Monate weitere Informationen herausgeben.

3) Sonderkündigungsrecht
Wir werden allen unseren Kunden ein Sonderkündigungsrecht einräumen. Wir werden dazu im Control Center einen weiteren
Bereich einrichten, in welchem die Verträge ausgewählt und die Kündigungen eingetragen werden können. Dieser Bereich
wird am kommenden Montag dem 15. November bis zum Sonntag dem 22. November eingerichtet. Alle Kündigungen welche uns
über diesen Weg erreichen, werden zum 01. Dezember 2010 wirksam.

Kunden welche bei uns einen Root-, oder Virtuellen Server nutzen, welcher im Zeitraum nicht erreichbar war, haben ebenfalls
die Möglichkeit von diesem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Hier gilt jedoch die Besonderheit, dass diese Kündigungen
erst zum 01. März 2011 durchgeführt werden.

4) Gutschriften
Allen verbleibenden Kunden werden wir im Dezember 2010 und Januar 2011 die Hälfte der Monatsgebühr gutschreiben.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gutschrift erst ab Dezember erfolgt, da wir unser System dementsprechend
einrichten und die Gutschriften im System (siehe Prepaidkonto im Control Center) per Hand eintragen müssen.
Kunden welche im Voraus zahlen, erhalten die Gutschriften ebenfalls. Sie erhalten somit auf die Ausfallzeit der vergangenen
Woche insgesamt eine Monatsgebühr erstattet.

Wir hoffen, dass wir Sie mit dieser Information umgehend informieren konnten.
Wir wünschen uns, dass Sie weiterhin Kunde bei uns bleiben.



Dadurch, dass dieses Problem weniger mit AB-Webspace zu tun hat, als mit deren Vertragspartner, sehe ich jetzt eigentlich keinen Grund für einen Handlungsbedarf was den Anbieterwechsel angeht. Hier is Günstig und bei Problemen wird einem Geholfen, auch wenns ab und zu mal ein paar Anläufe braucht

[Editiert von Fr33man am 13.Nov.2010 um 20:19]
 
TheFroggy
13.11.2010 um 23:49 QuoteProfileSend PM


Clan: RDG-LAN e.V.
Postings: 706

1UP
Ich sehe auch nicht das prob bei AB-Webspace sondern eher daran:

AB-Webspace mietet seine Server im Rechenzentrum der FastIT GmbH Deutschland an.

Die Server der FastIT GmbH werden im Rechenzentrum der myLoc Managed Infrastructure AG
untergebracht und technisch verwaltet. Durch diesen Standort steht uns eine
hervorragende Infrastruktur mit einem sehr hohem Sicherheitsstandart zur Verfügung.

Dadurch das die Betreuung und Administration des Rechenzentrums ebenfalls durch
die myLoc Managed Infrastructure AG erfolgt, kann sichergestellt werden, dass keine
Abhängigkeiten durch Dritte bestehen.

Das sind drei Firmen die da reinpfuschen können, soll heisen, die server stehen erst wenn überhaupt erst bei der vierten Firma.

Oh was ich grade erst sehe ist das diese myLoc Firma auch wieder ein Tochterunternehmen der Virtual Minds AG. ist. Das wird ja immer undurchsichtiger o0

meinung anderer über die MyLoc Firma klick ihr müsst da au myLoc klicken dann auf Bewertungen

Ich hofe ja das AB-Webspace sich einen anderen Hoster sucht, einen wo se selber direkten zugrif auf die Hardware haben!
__________________


Wenn Inkompetenz tuten würde, wären wir alle taub.
 
[ Antwort erstellen ]

Aktuelle News

LAN-Partys

05. Nov 2010 - 07. Nov 2010
Angemeldet/nicht bezahlt: 3Frei: 67 0
( Anmelden/Status )

Forum

14:56 Server-/Domainu... (0)
21:10 Böhlen-LAN XVII... (0)
17:09 lolololol =) (0)
21:47 Kleine LAN am k... (2)
22:11 Böhlen-LAN XVII... (0)
10:33 [X] Winke, Winke (6)
14:26 LAN-Event Micro (0)

Umfragen

Buddyliste [0/0]

User Online